Austausch von Verschleißteilen

Einige Verschleißteile eines Kaminofens müssen erwartungsgemäß innerhalb der Gebrauchsdauer des Ofens ausgetauscht werden.

 

Vermiculit-Platten

Die Brennkammer ist mit Vermiculit-Platten (auch Skamol genannt) ausgekleidet. Vermiculit ist ein besonders feuerfestes Material aus gepresstem Steingranulat, das optisch Pressspan ähnelt. Die Platten isolieren und halten die Temperatur der Brennkammer hoch und sorgen dafür, dass die Ofenwand nicht durchbrennt.

Vermiculit ist ein sehr poröses Material, das schlagempfindlich ist und deshalb vorsichtig behandelt werden muss. Brennholz sollte also nicht in die Kammer geworfen werden, da das die Platten beschädigen könnte. Die Platten dürfen Risse haben, aber wenn diese größer als ca. 5 mm sind oder Stücke abbrechen, sollten die Platten ersetzt werden. Die Platten können verhältnismäßig einfach auch von Nichtfachleuten gewechselt werden.

Hier eine Videoanleitung.

 

VARDE STOVES - Vermiculite replacement on VARDE_Bogø_Bornholm_Femø_Lyon_Nice from Varde Ovne on Vimeo.


Dichtungen

VARDE verwendet Dichtungen aus verwobenen Glasfäden. Sie dichten die Türen, damit die Luft auf dem gewünschten Weg in den Ofen strömt. Ein dichter Kaminofen brennt sauber und verbraucht weniger Holz.

Die Dichtungen eines Kaminofens sind Verschleißteile, die mindestens einmal jährlich kontrolliert werden sollten. Zeigen die Dichtungen weiße Streifen an Glas oder Tür, müssen sie gewechselt werden. Je nach Gebrauchshäufigkeit Ihres Kaminofens sollten die Dichtungen 2 bis 5 Jahre halten.

Die Dichtungen der Aschenschublade müssen fest sitzen und rundum dichten. Zur Kontrolle können Sie eine eingeschaltete Taschenlampe in die Schublade legen und diese dann schließen. Ist Lichtschein zu sehen, sollte die Dichtung erneuert werden.

Rund um das Schornsteinrohr sitzt eine Dichtungsschnur. Ist das Rohr locker, sollte die Dichtung erneuert werden, da falsche Luft im System die Leistung des Kaminofens mindert.

Wenn Ihr Ofen nicht mehr sauber brennt, ist die Tür undicht, sodass die Luftzufuhr nicht mehr korrekt gesteuert werden kann; das kann ein Zeichen dafür sein, dass die Dichtungen erneuert werden müssen.

Sie können die Dichtungen selbst wechseln. Zuerst die alte Dichtung entfernen und evtl. noch haftenden Klebstoff mit einem Schraubendreher o. ä. entfernen. Klebstoff auf die neue Dichtung auftragen und sie leicht zusammendrücken und an die Tür pressen.

Hier ein Video dazu

 

Glas

Das Glas in VARDE-Kaminöfen ist ein besonders wärmebeständiges, keramisches Glas, das viele Jahre Betrieb verträgt. Falls ein Glas unglücklicherweise zerbrochen wird, können Sie es recht einfach ersetzen.
ACHTUNG - Schrauben und Klipps nicht zu fest anziehen! Andernfalls reißt das Glas

Folgen Sie den Anweisungen in diesem Video